Familie Lemke

Die Familie Lemke wohnte in der Dorfmitte von Revenow, neben den Höfen von der Familie Zickermann und Hertzberg.

 

 

Sämtliche Gebäude wurden durch einen Brand im März 1945 zerstört.

 

Das Wohnhaus

Das Wohnhaus, Baujahr unbekannt, wurde 1930 für 15000 RM gekauft. Das Haus hatte ein Wohnzimmer, ein Esszimmer, ein Schlafzimmer, ein Fremdenzimmer und ein Kinderzimmer.

 

Die Nebengebäude

Ein Stall Baujahr unbekannt, eine Scheune Baujahr unbekannt und ein Schuppen, Baujahr unbekannt.

 

 

Genealogische Informationen

Albert Franz Lemke, Landwirt
Geboren am 17.10.1874
Gestorben am 21.12.1945 (für tot erklärt)

 

Eheschließung mit:

 

Minna Wilhelmine Bertha Mach, verwitwete Maaß
Geboren am 27.03.1892 in Langbusch, Kreis Karthaus, Westpreußen
Gestorben am 31.12.1945 (für tot erklärt)

 

Eltern von Minna Mach:

Carl Mach, Eigenthümer und Amalie Gohrland.

 

Landwirtschaft

Die Familie Lemke erwirtschaftete Einkünfte aus 7,5 Hektar Landwirtschaft, wovon 7 Hektar an Äcker mit Weizen, Roggen, Hafer und Kartoffeln waren, sowie 0,5 Hektar an Wiesen.

 

Außerdem besaßen sie 1 Pferd, 4 Kühe, 1 Färse, 12 Schweine, 1 Schaf, 60 Hühner und 30 Gänse.

 


Quellen:

 

- Geburtsurkunde von Minna Wilhelmine Bertha Mach, Nr. 45/1892, St.A. Niedeck
- Lastenausgleichsakte von Minna Lemke geborene Mach, BArch ZLA 1/71 566 44